MeteoLux - Wetterportal Luxemburg

Aktuelles Wetter am Findel

Montag, 22. Juli 2019 - 10:25 Uhr

Wolkenlos

23°C Gefühlt 23°C

West 7 km/h Variabel zwischen Süd und Nord

49 % Relative Luftfeuchte

1025 hPa Luftdruck

10 km oder mehr  Sicht

Vorhersagen

Montag, 22. Juli 2019 - 06:37 Uhr

Vormittag

13 bis 17 °C

0 l/m²

NW 5 bis 12 km/h

Nachmittag

27 bis 30 °C

0 l/m²

Nord 6 bis 12 km/h

Abend

15 bis 18 °C

0 l/m²

Nord 5 bis 10 km/h

Wetterbericht

Sonnig mit Schleierwolken. Sternenklar bis leicht bewölkt in der Nacht von Montag auf Dienstag.

Den kompletten Bericht als PDF herunterladen

Vorhersage für die nächsten 5 Tage

chargement en cours

Aktuelles

Leuchtende Nachtwolken am 21. Juni 2019

Am 21. Juni 2019 gegen 23:00 Uhr Ortszeit waren bläulich-silbrig leuchtende Wolkenfelder mit Faden- und Wellenstrukturen sowohl in Luxemburg als auch in anderen mitteleuropäischen Ländern am Himmel in Richtung Norden sichtbar. Dabei handelte es sich um Wolken, die sich nahe der Mesopause in etwa 75 bis 90 km Höhe über Normalnull befinden. Sie werden als sogenannte leuchtende Nachtwolken (noctilucent clouds; NLC) oder mesosphärische Polarwolken (polar mesospheric clouds; PMC) bezeichnet.

Weiterlesen

Wahl des neuen Präsidenten der Weltorganisation für Meteorologie

Im Rahmen des 18. Kongresses der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) in Genf wurde Prof. Dr. Gerhard Adrian am 13. Juni 2019 zum neuen WMO-Präsidenten für die nächsten 4 Jahre gewählt. Herr Adrian ist seit 2010 Präsident des Deutschen Wetterdienstes. Er wird der Nachfolger von David Grimes, Leiter des kanadischen Wetterdienstes, der zwei Mandate (8 Jahre) als WMO-Präsident absolvierte.

Weiterlesen

Rückblick auf die Gewitter vom 5. Juni 2019

Am Abend des 5. Juni 2019 zogen mäßige Gewitter im Vorfeld einer Kaltfront von Frankreich her nach Luxemburg. Diese präfrontalen Gewitter wurden über dem Nordosten von Frankreich im Bereich einer moderaten Instabilität durch Hebung in den unteren Atmosphärenschichten ausgelöst (Windkonvergenz). Zudem war die Höhenströmung sehr dynamisch, was für ein erhöhtes Risiko von unwetterartigen Begleiterscheinungen sorgte.

Weiterlesen